FAQ

Foodsharing Rollen

Foodsharer*in ist quasi jede*r, wer Lebensmittel verschenkt. Auf foodsharing.de kann man dafür nach einer Registrierung sogenannte Essenskörbe einstellen, die Andere abholen können. Dies funktioniert unabhängig von Vereinsmitgliedschaften.

Damit Du selbstständig bei kooperierenden Betrieben Lebensmittel retten darfst, musst du Foodsaver*in sein.

Bestehst Du ein Quiz zu Idee, Abläufen und Hintergründen von Foodsharing und begleitest uns dreimal bei Abholungen, so bekommt Du einen Foodsaver*innen-Ausweis und kannst direkt loslegen.

Mehr Infos wie Du Foodsaver*in wirst, findest Du hier.

 

Als Betriebsverantwortliche*r bist Du für den reibungslosen Ablauf innerhalb eines Betriebes (Bäckerei, usw.) verantwortlich, bist Kontaktperson und Ansprechpartner*in bei Fragen und Problemen. Dazu ist nach dem Foodsaver*in-Quiz ein weiteres Quiz nötig, damit Du Betriebsverantwortliche*r wirst.

Botschafter*innen haben den gesamten Bezirk im Blick (bei uns also der Landkreis Luwigsburg). Bots sind Ansprechpartner für die Foodsaver*innen, organisieren Treffen und Veranstaltungen. Sie sorgen dafür, dass das Netzwerk stetig wächst und alles im Bezirk gut läuft.

Um die Vereinsmitgliedschaft

Nein. Um Mitglied in unserem Verein zu werden, gibt es keinen Aufnahme- oder Mitgliedsbeitrag.

Es ist allerdings ein Versicherungsbeitrag in Höhe von 2,50€ pro Jahr fällig.

Als Foodsharer*in kannst Du selbst Lebensmittel teilen und auch Lebensmittel von anderen Foodsharer*innen annehmen.

Für alle anderen Rollen (Foodsaver*innen, Betriebsverantwortliche*r, Botschafter*innen) benötigst Du die Vereinsmitgliedschaft.