Warum ein Verein?

Wir sind sehr positiv überrascht, wie viele von euch sich für eine Vereinsmitgliedschaft entschieden haben. Das ist super!

Nicht nur, weil so die Abholung in den Betrieben sichergestellt ist, sondern auch, weil wir uns eine aktive und konstruktive Zusammen- und Mitarbeit im Verein wünschen. Wir haben potenziell mehr Hände, die zupacken, Leute, die Stände betreuen und die Idee von foodsharing weitertragen.

Warum haben wir uns für die Gründung eines Vereins entschieden?

  • Über eine Vereinshaftpflichtversicherung sind wir bei Abholungen usw. abgesichert. Und dies für 1 € pro Jahr und Mitglied.
  • Das Land Baden-Württemberg kann Ehrenamtsbescheinigungen ausstellen
  • Die Annahme von Spenden ist möglich, allerdings dürfen wir keine steuerbegünstigende Spendenquittungen ausstellen, da wir den Status der Gemeinnützigkeit nicht erhalten haben.
  • Wir brauchen mehr Aufklärungs- und Präventionsarbeit. Und mehr Schultern, auf die sich diese verteilen (fair-teilen) kann. Ihr kennt die Regeln: Wer seine 8 Arbeitsstunden im Jahr nicht voll bekommt, zahlt 10 € pro nicht geleisteter Stunde als Soli-Beitrag. Wie man sich einbringen kann und welche Aufgaben es für euch gibt, findet ihr unter den Arbeitsstunden-Börse.