Arbeitsstunden

Wir freuen uns über jedes Mitglied, das aktiv am Vereinsleben teilnimmt und die Idee von foodsharing in die Welt trägt. Wir haben uns auf acht abzuleistende Arbeitsstunden pro Jahr geeinigt. Wer diese Zeit nicht beiträgt, muss pro nicht geleisteter Arbeitsstunde einen Soli-Beitrag von 10 Euro zahlen. Die Arbeitsdienste werden mit Hilfe eines Laufzettels erfasst. Über die Anrechnung entscheidet der Vorstand. Aktuelle Gesuche findet ihr hier.

Was wird angerechnet?

(siehe Satzung §7 und Geschäftsordnung Absatz 13)

  • Tätigkeiten im Rahmen von mindestens zwei Veranstaltungen (Organisation (=Vor- und Nachbereitung) oder Standbetreuung
  • angekündigte Abholungen für Veranstaltungen des Vereins – eine Abholung wird mit einer Stunde angerechnet.
  • Ehrenamtliche Arbeit für den Verein, z.B. in einer anerkannten Funktion des Vereins, z.B. als Schriftführer, in der Schiedsstelle, Fachberater in einem Ausschuss und als regelmäßiger Fair-Teiler-Pfleger, außerdem die Tätigkeiten als Botschafterin, tätiger Betriebsverantwortlicher mit eigenem laufenden Betrieb. Nur das Absolvieren des Betriebsverantwortlichen-Quiz und das Anlegen eines neuen Betriebes, bei dem noch nicht regelmäßig abgeholt wird, zählt nicht .
  • Regelmäßige aktive Teilnahme an der Arbeitsgruppe Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit oder anderen aktiven Arbeitsgruppen für den Bezirk Ludwigsburg.
  • Das Umsetzen von eigenen Ideen, die mit dem Vorstand vorher abgesprochen wurden.
  • Betriebsverantwortliche können (mit Einweisung und Freigabe der Botschafter) pro Einführungsabholung 15 Minuten als Arbeitsstunden angerechnet werden.

Wichtig zu der Organisation von Veranstaltungen

Diese sollten mindestens 2 Wochen im Voraus über das Formular beantragt werden. Sie sollte in der Öffentlichkeit beworben werden, beispielsweise auf der facebook-Seite oder unter unserer Vereinsseite und foodsharing.de. Natürlich ist es je nach Art der Veranstaltung auch wichtig, Infomaterial dabei zu haben, hier kontaktiert ihr am besten vorstand@fslubu.de. Um nachvollziehen zu können, was ihr getan habt und dies auch in unserem Jahresbericht nutzen zu können, wäre es schön, wenn ihr Fotos von der Veranstaltung macht und diese an vorstand@fslubu.de weiterleitet. Denkt bitte daran, vor dem Fotografieren kurz zu fragen, ob es für alle Abgebildeten ok ist, dass die Bilder veröffentlicht werden.